Wenn externe mal nicht wissen…

…das es NICHT egal ist – ob eine Sourcecode Datei UTF8 oder in sonstwas codiert ist, dann muss man halt jede Datei manuell checken um nicht hinterher mit den Auswirkungen leben zu müssen.

Kommentare wie „Da waren komische Zeichen am Anfang – die habe ich mal entfernt.“ sollten stutzig machen.

Am besten den Dateneingang manuell nach nicht UTF8 codierten Dateien absuchen:

 find . -type f | grep '^.*\.php$' | xargs -I {} bash -c "iconv -f utf-8 -t utf-16 {} &>/dev/null || echo {}"

Dann wundert man sich hinterher auch nicht über fehlerhafte Ausgaben oder zerstörte Kommentare.

ds

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.